Pressespiegel

Das Bündnis Stadtherz in der Presse (einschließlich Hörfunk, Fernsehen und Internet sowie andere Publikationen)

//////////////////////////////////////////////////

24.04.2017, WeLT
Widerstand gegen Ausverkauf am Hauptbahnhof
Das „Bündnis Stadtherz“ kündigt Aktionen an, um den Abriss der City-Hochhäuser auf den letzten Metern zu verhindern. Theoretisch besteht dazu sogar noch eine Chance. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

20.04.2017, taz.hamburg
„Einfluss nehmen“
GENTRIFIZIERUNG: Marco Hosemann spricht über die Versäumnisse der Bezirksversammlung Mitte. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

01.03.2017, Hamburger Wochenblatt (St. Georg)
Aktionen gegen Privatisierungen in Hamburg
Das „Bündnis Soziale Stadtentwicklung rund um den Hauptbahnhof“ will sich gegen die Umwandlung von öffentlichen Fächen und Gebäuden wehren. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

17.02.2017, BürgerInnenbrief Nr. 21 von Heike Sudmann und Christiane Schneider | Fraktion DIE LINKE. in der Hamburgischen Bürgerschaft
Stadtentwicklung am Scheideweg
Die VeranstalterInnen – ein Bündnis aus verschiedenen innenstadtnah zu verortenden Initiativen, weiteren Gruppen und dem Netzwerk Recht auf Stadt – waren selbst ein wenig überrascht, als sie am 24. Januar ihre Veranstaltung im »Herz As« eröffneten. Rund 130 TeilnehmerInnen sorgten für Überfüllung, viele mussten stehen. Das Thema des Abends: die soziale Stadtentwicklung rund um den Hauptbahnhof, so auch der Name des an diesem Abend de facto aus der Taufe gehobenen Aktionsbündnisses. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

Januar/Februar 2017, Der lachende Drachen
Um die Zukunft des City-Hofes
Der City-Hof und die soziale Stadtentwicklung rund um den Hauptbahnhof – ein existentielles Interesse des Stadtteils St. Georg. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

26.01.2017, Hamburger Abendblatt
City-Hochhäuser: Aus für Stararchitekt Liebeskind
Der Entwurf des New Yorkers kann die Jury ebensowenig überzeugen wie der eines US- Kollegen. Der Protest gegen Neubau formiert sich. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

25.01.2017, Hinz&Kunzt
Soziales Zentrum in den City-Hof?
Sozialwohnungen und Raum für soziale Einrichtungen statt Abriss und Neubau: Hamburger Initiativen haben ihre Pläne für den City-Hof am Klosterwall vorgestellt. Sie wollen für den Erhalt der Gebäude kämpfen. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

25.01.2017, Elbvertiefung (Newsletter von Die ZEIT)
City-Hof: Aktivisten geben nicht auf
Eigentlich schwingt über dem City-Hof schon die Abrissbirne: Die Hochhäuser aus den fünfziger Jahren, seit 2013 denkmalgeschützt, sollen einem Büro- und Wohnkomplex weichen. Der Deal ist beschlossene Sache [Anm. d. Red.: Falsch. Weder der Verkauf noch der Abriss ist beschlossen. Der City-Hof wurde dem Kaufinteressenten bisher lediglich anhand gegeben], 35 Millionen Euro will die Stadt durch den Verkauf an einen privaten Investor einnehmen. Die Abrissgegner aber lassen nicht locker. Gestern Abend luden sie zur Diskussion über „soziale Stadtentwicklung rund um den Hauptbahnhof“. weiter…

//////////////////////////////////////////////////

Dezember 2016, Der lachende Drachen
City-Hof erhalten!
Warum eigentlich privatisieren und abreißen? Der Erhalt der städtischen City-Hochhäuser würde auch St. Georg nützen! weiter…